IceCube Akustikmodul

06.12.2021
Akustikmodul Urheberrecht: © Christoph Günther

Kontakt

Telephone

work Phone
+49 241 80 28042

E-Mail

Das Akustikmodul für das IceCube Projekt hat einen wichtigen Meilenstein seiner Entwicklung erreicht. Das Gehäuse wurde vergangene Woche einem Drucktest unterzogen, bei dem es bis zu 700 bar standhalten musste. Solch hohe Drücke können beim Einfrieren der ca. 2.5 km tiefen Bohrlöcher im antarktischen Eis entstehen. Ziel des Akustikmoduls ist es, die Positionen der optischen Sensoren von IceCube mittels Trilateration akustischer Signale genau zu messen. Mit dabei waren Senior Research Engineer Jürgen Borowka, Doktorand Christoph Günther und Praktikant Maverick Schönell.