Mögliche IceCube Abschlussarbeiten

Ansprechpartner

Telefon

work
+49 241 80 27300

E-Mail

E-Mail
  Logo des IceCube Experiments The IceCube Collaboration

Bereiche für Abschlussarbeiten:

Detektorentwicklung

  • Entwicklung von Oberflächendetektoren (IceAct) zur Messung von Luftschauern an der Oberfläche
  • Entwicklung von Messplätzen für IceCube-Erweiterungen
  • Entwicklung akustischer Sensoren für die IceCube Optischen Module zur verbesserten Kalibration und erweiterten Neutrinomessung

Analyse und Methoden

  • Anisotropiestudien der registrierten Neutrinoereignisse
  • Untersuchung von hochenergetischen Neutrinos
  • Teststudien zur Effizienz der Datenselektion am Südpol
  • Entwicklung und Test neuer Analyse- und Rekonstruktions-Algorithmen

Weitere Themen nach Vereinbarung

  • Literatur-Recherchen
  • Simulationsstudien
  • theoretische Arbeiten
  • etc...

Beispiele für mögliche Bachelorarbeiten im Jahr 2017 sind (Detektorentwicklung, Analyse, Monte-Carlo, Computing, Theorie):

  1. IceCube: Berchnungen zum atmosphärischen Neutrino-Fluss (A/T)
  2. IceCube: Datenselektion: Untersuchung verbesserter Qualitätsvariablen (M/D)
  3. IceCube: Analyse von globalen Wetterdaten und Berechnung der Jahreszeitlichen Modulation der atmosphärischen Neutrinorate (A)
  4. IceAct: IceAct: Inbetriebnahme der 61 Pixel Kamera und Messung von Testdaten (D)
  5. IceAct: Analyse der 2017 Daten vom Südpol (A/D)
  6. IceCube: Tests für ein akustisches Positioning System für das neue mDOM (D)
  7. IceCube: Aufbau und Test eines PMT Messplatzes zur Kalibration der IceAct Kamera (D)
  8. IceCube: Analyse der Richtungsrekonstruktionsgenauigkeit der höchstenergetischsten Muon-Neutrino Ereignisse (A)
  9. IceCube: Test eines BoostedDecisionTrees zur Particle Identifikation in der Neutrinooszillationsanalyse (A)
  10. IceCube: Einfluss der Bingröße auf Neutrinooszillationsmessungen (A)
  11. IceCube: Erste Simulationen der POCAM (M/D)
  12. IceCube: Selektion und Untersuchung von Ereignissen dicht unterhalb der Standardqualitätsschwelle, Untersuchung der zugehörigen MonteCarlo Erwartung (A)
  13. IceCube: Analyse der XMM Newton Followup Röntgendaten in Richtung des höchstenergetischsten Ereignisses (A/T)

Beispiele für mögliche Masterarbeiten im Jahr 2017 (Detektorentwicklung, Analyse, Monte-Carlo, Computing, Theorie, Unblinding):

  1. IceCube: Search for a Dark-Matter Halo with the diffuse muon neutrino data (A)
  2. IceCube: Search for slowly moving particles / q-valls in IceCube (A/M/U)
  3. IceAct/IceCube: Online event classification (IceAct or IceCube) (M/C)
  4. IceCube: Efficient estimation of directional Likelihood contours (e.g. Markov MC chain) (A/C)
  5. IceCube: Measurement of the inelasticity of contained neutrino interactions with PegLeg and particle dentification for low energy events (C/M)
  6. IceCube: Analysis of Hole-Ice properties with flashers (D/M/A)
  7. IceCube: Development of an acoustic positioning system for the new mDOM (D)
  8. IceCube: Seasonal variation of atmospheric neutrions and correlation with climate data (A/T/M)
  9. IceCube: Observation of the shadow of the moon in cosmic rays, search for the sun excess and shadow direction at high energies; Calibration of the angular resolution (A/M/U)
  10. IceAct: Comissioning and test measurements of the IceAct: 64 pixel camera and commissioning of the new Target-7 DAQ (D/A)
  11. IceCube: Event selection for diffuse analysis 2016/17 (A/M)
  12. IceCube: Search for correlations of UHECR and Neutrinos (A/M)
  13. IceCube: Diffuse Fit of cosmic neutrinos with two flux components (A)
  14. IceCube: IceAct: Analysis of South-Pole data, estimation of the energy threshold (A/M)

Beispiele für in den vergangenen Jahren abgeschlossene Abschlussarbeiten finden Sie hier.